Hundephysiologie

Herzlich Willkommen

Rettungshunde P+P Bei der Physiotherapie für Hunde unterscheiden wir generell in zwei einzelnen Behandlungsmethoden: die manuelle Technik & die Gerätetherapie.

Die manuellen Techniken werden ohne weitere Hilfsmittel durchgeführt. Der Hundephysiotherapeut hat mit seinen

Händen direkten Kontakt zum kranken Tier, was der Vierbeiner meist schnell als angenehm empfindet.


Therapeutische Massagen

Dehnungsübungen

Lymphdrainage

Isometrische Spannungsübungen

neurologische Behandlung  

und andere werden so mit großem Erfolg angewandt. Diese therapeutischen Maßnahmen gehören weitestgehend zu den passiven Anwendungen, das heißt, der Hund muss nichts aktiv tun sondern lediglich den Therapeuten handeln lassen. Durch spezielle Massagetechniken werden Nervenschmerzen stark verringert und schmerzhafte Muskelverspannungen oder hartnäckige Blockaden gelöst. Dadurch kann die Mobilität erhalten oder sogar gesteigert werden. Gerade bei älteren Tieren mit arthritischen Veränderungen gibt man hiermit ein großes Stück Lebensqualität zurück.  Bei Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe wird eine Lymphdrainage als besonders wohltuend empfunden.
Bei den aktiven Anwendungen ist die Mitwirkung des Hundes erforderlich - selbstverständlich immer nur im Rahmen seiner physischen und psychischen Möglichkeiten und ohne Zwang.

Bei der Gerätetherapie werden vielfältige Hilfsmittel angewandt. Der Therapeut beurteilt individuell nach Art der Erkrankung und Naturell des Hundes, welche Behandlung am ehesten für das Tier sinnvoll ist. Magnetfeld- oder Ultraschalltherapien werden mit großem Erfolg bei Bandscheibenvorfällen, Verspannungen oder Arthrose eingesetzt. Auch Wärme- und Kältebehandlungen sowie die Massage mit Bürsten und Igelbällen zählen zur Gerätetherapie. Daneben finden Geräte Anwendung, die sich bereits in der Humanmedizin bewährt haben, Laufband, Schaukelbrett oder Trampolin - selbstverständlich stets speziell auf die Bedürfnisse unserer vierbeinigen Freunde zugeschnitten.

Mehr erfahren

Rufen Sie uns an ! Telefon: 0 81 31 / 8 19 52
Rufen Sie uns an wir beraten Sie gerne.

Behandlungsablauf

Jede therapeutische Behandlung wird speziell auf den einzelnen Hund abgestimmt.

In unserem Leistungspektrum erhalten Sie Weitere Informationen

Fotogalerie

Fotogalerie Verschaffen Sie sich einen Eindruck! Zu unserer Bildergalerie gelangen Sie hier...

Zu meiner Person:

  • geboren am 07.08.1970
  • verheiratet, zwei Kinder
  • 22 jährige Tätigkeit als Tierarzthelferin
  • Praxiseröffnung am 15.06.2007
  • ASB-Rettungshundeführerin in Fläche und Trümmer.
  • 2-jährige Ausbildung zur Tier- physiotherapeutin an der FAT.
  • Bundesweit erste mit Tierarzthelferinnen-Zusatzqualifikation zur veterinärmedizinischen Physiotherapeutin (VMPT)
  • regelmäßige Vorträge bei Hundevereinen